Werbung, die sich lohnt!

Anzeigen

Aug 13

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher in der Bundesrepublik Deutschland klagen in letzter Zeit darüber, dass alles immer teurer wird. Zwar wird in Deutschland oft auf hohem Niveau gejammert, doch ganz von der Hand zu weisen ist die Klage über steigende Preise nicht. Tatsächlich sind die alltäglichen Kosten in vielen Lebensbereichen in den letzten Monaten gestiegen: Man denke nur an Lebensmittel, Gas, Benzin oder Strom. Immer höher werden auch die Rundfunkgebühren und die Preise der Bahnfahrkarten. Gleichzeitig stagnieren die Löhne und Gehälter, zum Teil bewegen sie sich auch nach unten. Viele Bürgerinnen und Bürger suchen daher nach Möglichkeiten, Geld zu sparen, ohne ihre Lebensqualität zu verschlechtern.

Das Telefonieren ist für viele Menschen eine liebgewordene Freizeitbeschäftigung, bei der sie sich auf keinen Fall mäßigen wollen. Seelisch kann es schließlich sehr entlastend sein, mit einer Freundin oder einem guten Bekannten über berufliche Probleme, Krankheiten und andere Sorgen zu reden. Nicht selten vergehen dabei etliche Stunden. Mit der nächsten Telefonrechnung kommt dann die böse Überraschung. Zwar gibt es mittlerweile die Möglichkeit, eine DSL Flatrate von einem DSL Anbieter zu bestellen, jedoch muss man sich dazu im Regelfall für zwei Jahre an den jeweiligen DSL Anbieter binden. Doch wer weiß schon, was in zwei Jahren ist? Wie soll man wissen, ob man in zwei Jahren überhaupt noch da wohnt, wo man aktuell wohnt, und ob man in zwei Jahren überhaupt noch das Bedürfnis hat, besonders viel zu telefonieren? Gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist es eine Zumutung, wenn DSL Anbieter verlangen, dass man sich für zwei Jahre an sie zu binden hat, um in den Genuss eines Telefon-Flatrate-Tarifes, der uneingeschränktes Telefonieren im deutschen Festnetz ermöglicht, zu kommen.

Die Lösung des Problems heißt „VoIP“. Die Abkürzung „VoIP“ steht für Voice over IP, gemeint ist damit die Internettelefonie. Wer einen DSL Anschluss hat, und ein DSL Anschluss hat heute bekanntlich fast jeder, der kann - auch ohne Telefon-Flatrate - endlos telefonieren, ohne dass dadurch zusätzliche Kosten entstehen. Man braucht dazu lediglich ein Headset, also eine Kombination aus Kopfhörer und Mikrophon. VoIP-Software lässt sich an verschiedenen Stellen kostenlose herunterladen, und wenn der Gesprächspartner, mit dem man telefonieren möchte, über die gleiche Ausstattung verfügt, dann kann man kostenlos via DSL mit ihm sprechen. Freilich ist es für viele ungewohnt, nicht in einen Telefonhörer zu sprechen, sondern in ein Mikrophon am Computer. Doch diese Umstellung kann sich rechnen, vor allem dann, wenn man zu denen gehört, die gerne viel telefonieren.

Author: Manuel Meister
m.meister ( ät) web.de