Werbung, die sich lohnt!

Anzeigen

Apr 17

Architektur und Inneneinrichtung von Hotels sind der Inbegriff der Auseinandersetzung eines Menschen mit einem gebauten Raum. Die Architektur beschäftigt sich vor allem mit dem Bereich Hochbau und steht in der Dualität von Raum und Hülle - schafft eine klare Linie zwischen innen und außen. Durch diese Linie wird ein Aufenthalt für Menschen geschaffen und ein neuer Platz zum Aufbewahren seiner Dinge, stets verwahrt vor unerwünschten Einflüssen von außen.

Die moderne Hotelarchitektur beschäftigt sich vor allem nicht nur mit der Ästhetik eines Bauwerkes, sondern legt auch großen Wert auf die Funktionalität und Nutzbarkeit der Räumlichkeiten. Dabei muss es neben der Ästhetik auch einen Gebrauchswert aufweisen - sozusagen besteht immer eine Spannung zwischen Kunst und Funktion. Das richtige Wählen einer Baukonstruktion ist vor allem für die Erzeugung der gewünschten Räume unerlässlich, welche Kosten sowie auch Komfortstandards beinhalten. Das Gebäude sollte auch mit seiner Umgebung in Verbindung treten - jedoch ist es möglich, dass es manchmal ganz bewusst als Kontrast zu seiner Umwelt steht.

Die Raumarchitektur schafft den Raum, gestaltet und gliedert ihn. Die gegliederten Räume weisen Zonen auf, welche mit verschiedenen Merkmalen zur unterschiedlichen Nutzung gereichen, wie zum Beispiel: öffentlich-privat, dienend-bedient, laut-leise etc.

Vor allem in Hotels treffen Lokales und auch Internationales aufeinander, welches in der Architektur bedacht werden muss, sowie auch den Faktor ob es erlebnisorientiert oder eher kreativ dargestellt werden soll. Auch beständig soll es sein, flexibel und strukturiert, sowie vor allem ästhetisch schön und trotzdem seinen Zweck erfüllend.

Author: Torsten Leinkämper
E.-Mail: kontakt(ät )co-designtrends.( de)