Werbung, die sich lohnt!

Anzeigen

Jan 17

Gegen einen Backlink können Sie einen speziellen Artikel von sich in unserem Artikelverzeichnis veröffentlichen!

- Schicken Sie uns Ihren Artikel bitte in einer Word Datei zu.
Ihr Artikel sollte mind. 350 Wörter enthalten und exlusive für uns erstellt sein.
Eine richtige Überschrift ( mind. 4 Wörter) und eine Kurzbeschreibunng
(  120 - 200 Zeichen) sollten ebenfalls enthalten sein.

- Bitte teilen Sie uns mit wo Sie unseren Backlink setzen werden.

Doppelter Content schadet nicht nur uns sondern bringt auch Sie keinen Schritt weiter.
Wir prüfen monatlich alle Artikel auf doppelten content.
Ihren Artikel dürfen Sie mit einem Link zu Ihrer Internetpräsenz versehen.
So haben Sie die Möglichkeit Ihre Internetpräsenz kostenlos zu einem besseren
Ranking in den Suchmaschinen zu verhelfen.

Apr 17

Nicht nur beim Fernsehen wird heute mit fiktiven Hintergründen gearbeitet so dass die einfallslose Hintergrundwand von einst längst der Vergangenheit angehört. Auch im professionellen Bereich der Fotografie wird das Verfahren des Freistellens der Fotos oder Bilder immer häufiger angewandt, und dann eine optimale Weiterverarbeitung der Fotos durchführen zu können.

Das Verfahren des Freistellens ist oft nicht so einfach, gerade dann, wenn es sich um Fotos mit filigranen Randzonen handelt. Hier ist es wichtig, dass man sowohl auf Erfahrung als auch auf professionelle Bildbearbeitungsprogramme zurückgreifen kann. Diese aber wiederum bieten dem geübten Anwender die Möglichkeit nahezu jedes Foto freizustellen, so dass es mit ganz neuen Perspektiven verwendet werden kann. Hintergründe lassen sich danach beliebig vertauschen und so kann das Motiv ganz neu und mit völlig veränderter Wirkung in Szene gesetzt werden. Das Wichtigste beim Freistellen von Fotos oder Bildern allgemein ist, dass die Ränder nicht zu “abgeschnitten” aussehen. Dieses vermittelt einen amateurhaften Eindruck, so dass jede noch so gute Grundidee durch nicht fachgerechte Ausführung zunichte gemacht wird. Sicher gibt es in dem Amateurbereich schon einige Bildbearbeitungsprogramme, die bei optimaler Bedienung brauchbare Freistellungsergebnisse liefern.

Im Profibereich jedoch sind die Anforderungen ungleich höher, so dass hier nur die besten Programme zum Einsatz kommen, die natürlich auch ein hohes Maß an Erfahrung und Kenntnis erfordern. Das Know-How des Freistellens kann man sich nicht im “Vorbeigehen” aneignen. Nur kreative Bildbearbeitung führt auch zu professionellen Ergebnissen.

Author: Torsten Leinkämper
E.-Mail: kontakt(ät )co-designtrends.( de)