Werbung, die sich lohnt!

Anzeigen

Jan 18

Wie bei Wohnmobilen oder Wohnwagen sind auch Hausboote die ideale Unterkunft für Menschen, die sich gern mehr als nur einen Ort im Urlaub anschauen möchten. Der einzige Unterschied ist hier, dass man nicht asphaltierte Straßen, sondern Wasserstraßen bereist. Aber man hat jederzeit die Möglichkeit, anzulegen und sich auf seiner Reise die unterschiedlichsten Städte, Dörfer, Burgen oder Nationalparks anzuschauen. Das Einzige, worauf man beim Anlegen achten muss, ist, dass der Platz hierfür auch vorgesehen ist. Ein „wildes Anlegen“ an Weidezäunen ist natürlich nicht erlaubt. Aber dennoch wird man genügend Anlegeplätze finden, die den Urlaub auf dem Wasser sehr abwechslungsreich machen.

Hausboote sind in der Regel flacher und breiter als Motorjachten. Sie vermitteln eher als eine Motorjacht das Gefühl, sich in einer Wohnung zu befinden, da sich die Räumlichkeiten für die Schlafplätze, die Toilette oder die Küche oft auf einer Ebene befinden. Bei kleineren Booten kann der Essplatz zu einem oder zwei Schlafplätzen umgebaut werden, bei größeren Booten gibt es gesonderte Schlafplätze. Eine kleine Küche ist in jedem Boot vorhanden und bei einem gemieteten Boot in der Regel auch mit dem Notwendigsten wie zum Beispiel einem Herd, einem Kühlschrank, einer Kaffeemaschine sowie Geschirr und Besteck ausgestattet.

Hausboote kann man in ganz unterschiedlichen Größen chartern, die Standardgröße für 4 Personen liegt bei ca. 10 bis 12 Metern. In vielen Gebieten bei einem Urlaub im Sauerland ist es sogar möglich, Boote bis zu unter 15 Metern auch ohne Führerschein zu steuern. Auch wenn hier jeder „Kapitän auf Zeit“ gründlich durch die Charterfirma eingewiesen wird, schadet es nicht, sich im Vorfeld ein wenig über die Regeln im Schiffsverkehr informieren. Hierzu kann man sich zum Beispiel in Bibliotheken Bücher zum Thema Binnenschifffahrt besorgen. Bei der Charterfirma selbst bekommt man in der Regel das notwendige Kartenmaterial, gelegentlich allerdings nur gegen Entgelt. Hausboote sind eine schöne Urlaubsalternative für Familien oder befreundete Paare. Zu viert oder sechst sind die Mietkosten leicht zu bezahlen und man hat dann den Vorteil, dass man die Arbeit an Bord unter mehreren aufteilen kann. Eins sollte bei befreundeten Paaren nur sicher sein: Sie müssen sich auf engem Raum gemeinsam aufhalten und vertragen können. Denn eine große Möglichkeit, sich aus dem Weg zu gehen, gibt es nicht.

Author: Admin